Kooperation ungarischer und deutscher Pädagogen

Címkék: NACHRICHTEN

Deutschlehrkräfte gestalten Fortbildungen gemeinsam

Eine produktive Dienstbesprechung am Siófoker Perczel Mór-Gymnasium brachte die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) vermittelten Auslandslehrkräfte zusammen, um gemeinsam das Schuljahr einzuläuten. Von Donnerstag bis Sonnabend (09.11. - 11.09.2021) wurde nicht nur den deutschen Gastlehrkräften einmal mehr deutlich, wie wertvoll die deutsche Auslandsschularbeit an den ungarischen Partnerschulen ist.

 

Infokasten
In den ungarischen Partnerschulen der ZfA wird i. d. R. verstärkter Deutschunterricht angeboten und die Schüler erhalten am Ende der Schullaufbahn die Möglichkeit, das Deutsche Sprachdiplom der Stufe II der Kultusministerkonferenz (DSD II) abzulegen. Dieses DSD II bescheinigt den Absolventen ein Sprachniveau auf der Stufe B2/C1, sichert ihnen zusätzliche „Punkte“ im Abitur und berechtigt sie dazu, in Deutschland oder Österreich ein Studium aufzunehmen.

 

(Siófok, Ungarn) Die erste Dienstbesprechung im Schuljahr 2021/22 erhielt einen ganz besonderen Rahmen, indem neben den organisatorischen und pädagogischen Belangen die Planung von Lehrerfortbildungen gemeinsam mit ungarischen Ortslehrkräften abgeschlossen wurde. Ohnehin auf deutscher und ungarischer Seite vorhandene Kompetenzen und Ressourcen wurden durch dieses in Ungarn innovative Dienstbesprechungsformat effizient und effektiv genutzt.

 

Neben der rein unterrichtsfachlichen Arbeit galt es für die deutschen Gastlehrkräfte natürlich erst, die Schule kennenzulernen. Und was ist eine Schule ohne Schüler? Einen aktiven Veranstaltungsbeginn gestaltete der 11. Jahrgang, der einmal in die Lehrerrolle schlüpfen durfte: In der Fremdsprache Deutsch befragten die Schüler deutsche Muttersprachler – eine Gelegenheit, die sich selten im Alltag ergibt. Zu den herausfordernden Fragen gehörten z. B.: „Was hat Sie dazu bewogen, nach Ungarn zu kommen?“ und „Fühlen Sie sich hier wohl?“ Diese Fragen sicherten einen regen gegenseitigen Austausch.

 

Aber zurück zum Hauptfokus der Dienstbesprechung: Zweifelsohne handelte es sich um eine ungarisch-deutsche Kooperation auf Expertenebene. Gemeinsam wurden Erfahrungen und Kompetenzen valorisiert, um Fortbildungen im Rahmen des DSD II für die daran teilnehmenden Lehrkräfte gewinnbringender und attraktiver zu gestalten. Dieses Ziel wurde erreicht, indem die Schulungen gemeinsam mit den Ortslehrkräften entwickelt, simuliert und reflektiert wurden. O-Ton Dr. Kovácsné Dudás: „Ich war überrascht, wie angenehm es war, auch an einem Freitagnachmittag in vertrauter Atmosphäre herausfordernde Unterrichtssituationen gemeinsam durchzuspielen. Das war eine echte Kooperation auf Augenhöhe!“

 

Doch wurde auch über den Tellerrand des DSD II geschaut: Ganz egal, ob es in der nahen Zukunft pandemiebedingt wieder zu Onlineunterricht kommen oder ob Präsenzunterricht weiterhin möglich sein wird, hatten wir einen Fokus der Veranstaltung stets darauf gelegt, hybride Lösungen anzuwenden. Die Stellvertretende Schulleiterin Németh Krisztina dazu: „Ich freue mich darüber, dass wir ein derart praxisrelevantes Paket geschnürt haben, auf das wir sowohl im Regelbetrieb als auch im online-Betrieb ohne Weiteres zurückgreifen können.“

 

Bastian Naumann, ZfA-Fachschaftsberater in Siófok

Heike Neyens, ZfA-Fachberaterin für Deutsch in Budapest

 

Als Fachschaftsberater begleitet OStR Bastian Naumann seit 2017 das DSD-Programm in Ungarn. Dank seiner Unterrichtsfächer Französisch, Geographie und DFU sowie seiner Expertise im Bereich Erasmus+, Nachhaltigkeit, Lehrerbildung, Lehrerfortbildung und Schulentwicklung gelingt es ihm, im In- und Ausland Impulse zu setzen. (E-Mail naumann.bastian@perczel.hu).

(Anmerkung: eins der beiden Fotos. Sonnenbrille ist wahrscheinlich nicht so geschickt, oder?)

Heike Neyens koordiniert als Fachberaterin (gemeinsam mit einer weiteren Kollegin) u. a. das DSD-Programm in Ungarn. Zur ungarischen DSD-„Familie“ gehören mehr als 40 Gymnasien und Fachmittelschulen in allen Landesteilen (E-Mail budapest@auslandsschulwesen.de).

 

Fotos zum Artikel DB Siofok01.jpgFotos zum Artikel DB Siofok02.jpgFotos zum Artikel DB Siófok03.jpgFotos zum Artikel DB Siófok04.jpgFotos zum Artikel DB Siófok05.jpg